Datenschutzrichtlinien der IVM für Bewerbungen

Information zur Datenverarbeitung nach Art. 13 und 14 DSGVO

Vorabinformation

Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, Ihre Daten mit größter Sorgfalt zu verarbeiten und alles zu tun, um Ihre Informationen vor Missbrauch zu schützen. Bei der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten halten wir uns daher strikt an die datenschutzrechtlichen Vorgaben und damit insbesondere an die europäische Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) und das österreichische Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018.

Unsere Datenschutzrichtlinie enthält folgende Angaben:

  • Es wird erläutert, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie sich bei uns beworben haben oder sich vorhaben zu bewerben, die Beziehung zu Ihnen aufrechterhalten, bevor oder nachdem wir eine Stelle für Sie gefunden haben und wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie unsere Website besuchen.
  • Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die personenbezogenen Daten der Besucher unserer Website, Bewerber, Kunden/Projektpartner, Lieferanten und weitere Personen, die unsere Bewerber oder Mitarbeiter als Notfallkontakte angegeben haben. Für unsere Mitarbeiter gibt es eine eigene Datenschutzerklärung, welche an die bestehenden Mitarbeiter bereits versendet wurde und künftigen Mitarbeitern zur Kenntnisnahme bei Dienstvertragsunterzeichnung, vorgelegt wird.
  • Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzrichtlinie von Zeit zu Zeit geändert werden kann. Informieren Sie sich daher hier über allfällige Änderungen. Selbstverständlich werden wir Ihre Rechte nach dieser Datenschutzrichtlinie aber nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung einschränken.
  • Bitte beachten Sie zudem, dass aus Gründen der Lesbarkeit auf der Homepage darauf verzichtet wird, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

Anschließend erfahren Sie näher, welche Arten von personenbezogenen Daten wir über oben genannte Personengruppen erfassen, wie diese Daten erfasst werden, wie die Daten verwendet werden, an wen Ihre Daten weitergegeben werden, wie Ihre Daten geschützt und wie lange sie gespeichert werden und welche Rechte Sie bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten haben und selbstverständlich, wie Sie Ihre Rechte geltend machen können.

Die allgemeinen Datenschutzrichtlinien für den Besuch auf unserer Website finden Sie hier

Welche Arten von personenbezogenen Daten werden erfasst?

Um speziell auf Ihre Person zugeschnittene, passende Jobangebote anbieten zu können, verarbeiten wir im Rahmen Ihrer Bewerbung folgende Daten:

  • Jene Daten, die Sie uns selbst in Ihrer Bewerbung (Lebenslauf und Anschreiben) zur Verfügung stellen (bitte beachten Sie, dass folgende Aufzählung aufgrund der Individualität jeder Bewerbung nicht vollständig sein kann und daher nur die wesentlichsten und gängigsten Daten in Bewerbungen enthält) wie
    • Name, Vorname, Titel, Geburtsdatum, Geschlecht, Foto, Kontaktdaten, Ausbildung, Zusatzausbildungen, Sprachkenntnisse, beruflicher Werdegang, abgeleisteter Präsenzdienst, gesetzliche Beschäftigungsvoraussetzungen, Einwanderungsstatus (ob Sie eine Arbeitserlaubnis brauchen), Staatsangehörigkeit, Staatsbürgerschaft, Geburtsort, Angaben zur gewünschten Position, Angaben über Ihre Verfügbarkeit, Sperrvermerke, Persönlichkeitsmerkmale und Interessen, Informationen über Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse.
    • Diesbezüglich bitten wir Sie zu beachten: Wir bitten darum, in Ihrer Bewerbung keine besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten (Art 9 DSGVO) also Informationen aus denen Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugung oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder Ihrer sexuellen Orientierung preis zu geben. Derartige Daten wie zB das Religionsbekenntnis benötigen wir für den Bewerbungsprozess nicht. Sollten Sie uns diese Informationen dennoch unbedingt bekannt geben wollen, werden Sie bezüglich der Verarbeitung dieser Daten um eine gesonderte Einwilligung gebeten. Derartige Daten werden von uns gespeichert aber nicht weiter verarbeitet.
  • Jene Daten, die Sie uns in Ihrer Bewerbung neben Lebenslauf und Anschreiben mitsenden wie
    • Zeugnisse, Arbeitsbestätigungen, Ausbildungsbestätigungen
  • Jene Daten, die wir erfassen, wenn Sie auf unsere Website zugreifen und sich zB dort online bewerben wie die
    • IP-Adresse (Näheres dazu finden Sie hier).

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten erfasst?

Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten vor allem auf folgende Arten:

  1. Personenbezogenen Daten, die Sie uns als Bewerber mitteilen
  2. Personenbezogenen Daten, die wir über Sie aus anderen Quellen erfahren zB über Karriereportale oder über das AMS
  3. 3. Personenbezogene Daten, die von uns automatisch zB durch einen Besuch auf unserer Homepage erfasst werden können (bitte lesen Sie dazu Näheres unter den allgemeinen Datenschutzrichtlinien, welche sich auf „Website-Besucher“ beziehen).

Personenbezogene Daten, die Sie uns als Bewerber mitteilen

Um eine maßgeschneiderte Leistung für Sie erbringen und Ihnen optimale Möglichkeiten bieten zu können, benötigen wir einige Informationen/Daten über Sie. Diese für uns notwendigen Informationen/Daten können Sie uns auf unterschiedlichste Art und Weise mitteilen:

  • durch Ihre konkrete oder initiative Online-Bewerbung auf unserer Homepage oder über eine Jobsuchmaschine, welche Sie auf unsere Homepage weiterleitet;
  • durch Übergabe Ihrer Bewerbungsunterlagen bei Rekrutierungsveranstaltungen zB bei Karrieremessen;
  • indem Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an einen Betreuer/Recruiter senden und/oder ein Vorstellungsgespräch mit ihm durchführen;
  • indem Sie über soziale Netzwerke mit uns oder wir mit Ihnen Kontakt über soziale Netzwerke oder Job-Portale zB über karriere.at aufnehmen und Sie uns im Anschluss Ihre Bewerbung direkt zukommen lassen.

Personenbezogene Daten, die wir über Sie aus anderen Quellen erfahren

Personenbezogene Daten über Sie aus anderen Quellen als durch Sie zu erfahren, ist durch folgende Situationen möglich:

  • Wir können bei der Suche nach potenziellen Kandidaten in externen social Media-Quellen wie LinkedIn und anderen Job-Portalen, Informationen/Daten über Sie erfahren;
  • Ihr Ansprechpartner für Referenzen kann personenbezogene Informationen über Sie preisgeben;
  • Unsere Projektpartner können personenbezogene Informationen über Sie an uns weitergeben;
  • Wenn Sie auf unserer Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ klicken oder uns auf Twitter „folgen“, erhalten wir von diesen Websites personenbezogene Informationen über Sie.

Personenbezogene Daten, die von uns automatisch erfasst werden können

Sofern Sie auf unsere Website zugreifen oder eine E-Mail von uns lesen oder anklicken, können wir Ihre Daten gegebenenfalls automatisch erfassen oder indem Sie sie uns zur Verfügung stellen.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten verwendet?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auf folgende Arten verwenden:

  1. Rekrutierungsmaßnahmen;
  2. Werbemaßnahmen;
  3. Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  4. eventuell können wir künftig Ihre Daten auch für die Erstellung eines Persönlichkeitsprofils nutzen.

Rekrutierungsmaßnahmen

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt selbstverständlich im Bereich der Rekrutierungsmaßnahmen denn dafür sind wir bekannt und darin liegt unsere Stärke. Auf folgende Arten können wir zum Zweck der Rekrutierung, also um Ihnen maßgeschneiderte Rekrutierungsdienstleistungen erbringen und Ihnen den Rekrutierungsprozess erleichtern zu können, Ihre personenbezogenen Daten nutzen und verarbeiten:

  • Erfassen Ihrer Daten direkt bei Ihnen und/oder aus anderen Quellen wie sozialen Netzwerken oder Jobportalen;
  • Speichern und gegebenenfalls Aktualisieren Ihrer Daten in unserer Datenbank, damit wir Sie im Zusammenhang mit der Rekrutierung kontaktieren können;
  • Abgleich von Daten über Sie, vor allem Ihrem Berufswunsch, mit freien Stellen, die wir für geeignet halten;
  • Kontaktaufnahmen mit Ihnen, um Sie über geeignete Jobangebote zu informieren, von denen wir meinen, dass für Sie interessant sein können;
  • Weiterleitung Ihrer Informationen (eines von uns angefertigten IVM-Profils abgeleitet aus Ihrer Bewerbung) an unsere Projektpartner, um Sie bei diesen für passende Stellen zu bewerben;
  • Erfüllen unserer Verpflichtungen aus Verträgen, die im Zusammenhang mit Ihrer Rekrutierung zwischen uns und unseren Projektpartnern geschlossen wurden;
  • Durchführen von Umfragen zur Kundenzufriedenheit;
  • Anfordern von Informationen (z. B. Referenzen, Qualifikationen, Arbeitsgenehmigung)
  • Einhalten unserer gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Aufdeckung von Verbrechen oder der Vereinnahmung von Steuern oder Abgaben;
  • Verarbeiten Ihrer Daten, damit wir Ihnen zielgerichtete, relevante Werbematerialien oder andere Mitteilungen zusenden können, von denen wir glauben, dass sie Sie interessieren;

Außerdem können wir Ihre personenbezogenen Daten für die oben beschriebenen Zwecke nutzen, wenn wir dies als notwendig für unsere berechtigten Interessen erachten. Weitere Informationen dazu, was das bedeutet, finden Sie näher unten (unter dem Punkt „Auf Basis welcher Rechtsgrundlagen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?“). Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, steht Ihnen unter bestimmten Umständen ein Widerspruchsrecht zu (bitte informieren Sie sich dazu näher unten unter dem Punkt „Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?“.

Werbemaßnahmen

  • Wir können Ihnen in regelmäßigen Zeitabständen Informationen in Form unseres Newsletters zusenden. Dabei handelt es sich um Informationen, von denen wir glauben, dass diese für Sie interessant sind;
  • Wir kontaktieren Sie gegebenenfalls, um Umfragen zur Ihrer Zufriedenheit durchzuführen;
  • Zudem ist es möglich, dass wir für unser gesamtes Angebot an Rekrutierungsdienstleistungen bei Ihnen werben;
  • Wir können Ihnen Einzelheiten zu Berichten, Werbeaktionen, Angeboten, Networking- und Kundenveranstaltungen sowie ganz allgemein Informationen über Branchen zusenden, von denen wir glauben, dass sie für Sie von Interesse sind;
  • Möglicherweise kontaktieren wir Sie, um Ihnen die Ergebnisse von den durch uns durchgeführten Gewinnspielen mitzuteilen.
  • Wir können Sie über Events oder geplante Aktivitäten der IVM informieren.
  • Wir können Ihnen zielgerichtete, relevante Werbematerialen oder andere Mitteilungen zusenden, von den wir glauben, dass diese Sie interessieren.

Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen

In Ausnahmefällen können wir personenbezogene Daten von Ihnen auch verwenden, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Erstellung eines Persönlichkeitsprofils

Auch wenn derzeit bei allen unseren Rekrutierungsmaßnahmen menschliche Entscheidungen beteiligt sind, werden wir gegebenenfalls und in Übereinstimmung mit allen örtlichen Gesetzen und Vorschriften in Zukunft voll automatisierte Technologien, etwa Expertensysteme oder maschinelles Lernen, für die gesamte Abwicklung des Auswahlprozesses unserer Kandidateneinsetzen.

Gegebenenfalls werden wir Sie um Ihre Einwilligung für einige oder alle dieser Maßnahmen bitten.

An wen werden Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben/übermittelt?

Bitte beachten Sie vorab, dass eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten nur dann stattfindet, wenn Sie uns dazu Ihre Zustimmung erteilt haben. Ohne Ihre Zustimmung findet keine Weitergabe oder Übermittlung statt. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann zu folgenden Zwecken an folgende Empfänger stattfinden:

  • Zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns und der anschließenden Überlassung an einen unserer Projektpartner oder zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses direkt mit einem unserer Projektpartner (Vermittlung) werden Ihre Daten nach Ihrer vorherigen Zustimmung an unsere Projektpartner weitergegeben;
  • Um gesetzlichen Verpflichtungen oder anderen Vorschriften nachzukommen, können Ihre personenbezogenen Daten im Anlassfall an Steuer-, Prüf- oder sonstige Behörden übermittelt werden (zum Beispiel, weil eine Anfrage einer Behörde diesbezüglich vorliegt oder dies in Verbindung mit einem voraussichtlichen Rechtsstreit erforderlich ist);
  • Externe Dienstleister, die in unserem Namen Leistungen erbringen (darunter externe Berater, Geschäftspartner und professionelle Berater wie Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Buchhalter, technische Supportfunktionen und IT-Berater, die Entwicklungs- und Testarbeiten an den technologischen Systemen unseres Unternehmens durchführen);
  • Wenn eine entsprechende Verarbeitungsvereinbarung oder vergleichbare Absicherung vorliegt, an Anbieter extern vergebener IT-Dienstleistungen und Speicheranbieter;
  • Marketingtechnologieplattformen und -lieferanten;

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten geschützt?

Wir ergreifen alle Maßnahmen, die mit dem Stand der Technik übereinstimmen und notwendig sind, um Ihre personenbezogenen Daten bestmöglich vor Missbrauch, Verlust oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Dazu gehören vor allem jene technischen und organisatorischen Maßnahmen, die notwendig sind um den Anforderungen des europäischen und österreichischen Datenschutzrechts zu entsprechen.

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Daten und Informationen missbraucht wurden, verloren gegangen sind oder ein unbefugter Zugriff auf diese stattgefunden hat, dann bitte kontaktieren Sie uns schnellstmöglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Im Laufe des Bewerbungsprozesses bitten wir Sie um Ihre Zustimmung, Ihre Daten auf unbestimmte Zeit, unter dem Recht des jederzeitigen Widerrufs, zu speichern. Wenn Sie uns diese Zustimmung erteilen, können wir Ihnen, auch nach einem allenfalls abgeschlossenen Bewerbungsprozess für eine konkrete Stelle, auf die Sie sich beworben, weiterhin unsere maßgeschneiderten Dienste anbieten. Sie ermöglichen es uns damit, Sie allenfalls über andere passende Jobangebot zu informieren und Sie gegebenenfalls in weitere Bewerbungsprozesse aufzunehmen. Erteilen Sie uns diese Zustimmung nicht oder widerrufen sie, hat dies keinen Einfluss auf das Auswahlverfahren und den Bewerbungsprozess.

Sollten Sie uns Ihre oben beschriebene Zustimmung zur Evidenzhaltung nicht erteilen, sind wir aus datenschutzrechtlichen Gründen grundsätzlich verpflichtet, Ihre Daten nach Beendigung des jeweiligen Bewerbungsprozesses, in dem Sie sich befunden haben, aber jedenfalls frühestens nach Ablauf von 6 Monaten, ab Ablehnung Ihrer Bewerbung, zu löschen. Sollten Sie sich nicht auf eine konkrete Stelle, sondern initiativ beworben haben und uns obige Zustimmung zur Evidenzhaltung nicht erteilen, speichern wir Ihre Daten für 1 Jahr, sofern Sie nicht eine frühere Löschung begehren (bei einem Löschungsbegehren wäre grundsätzlich wiederum frühestens eine Löschung nach 6 Monaten, gerechnet ab Ablehnung Ihrer Bewerbung, möglich).

Oben genannte Fristen gelten jedoch unter dem Vorbehalt, dass auf Ihren Einzelfall bezogen keine gesetzlichen Vorgaben und/oder andere Vorschriften bestehen, die uns zu einer längeren Aufbewahrung verpflichten bzw. berechtigen.

Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu? Wie können Sie auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, diese ändern oder zurücknehmen?

Ein wesentliches Ziel der europäischen DSGVO besteht darin, die Datenschutzrechte der EU-Bürger sowie von Personen innerhalb der EU zu schützen und transparent zu machen sowie die Geltendmachung diesbezüglicher Rechte zu erleichtern. Das bedeutet, dass Ihnen hinsichtlich Ihrer Daten verschiedene Rechte zustehen, auch dann, wenn Sie uns diese bereits überlassen und uns für bestimmte Datenverarbeitungen Ihre Zustimmung erteilt haben. Diese Rechte werden im Folgenden genauer beschrieben.

Wenn Sie sich im Zusammenhang mit diesen Rechten an uns wenden möchten, nehmen Sie bitte direkt mit der Datenschutzgruppe der IVM unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf.

Wir werden uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich, in jedem Fall innerhalb eines Monats, zu beantworten (eventuell können uns von Rechts wegen längere Fristen zustehen). Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen unserer Kommunikation aufbewahren können, um von Ihnen angesprochene Probleme besser lösen zu können.

  • Widerspruchsrecht:

    Auf der Grundlage dieses Rechts können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widersprechen, wenn Sie dafür Gründe vorbringen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Verarbeitung durch uns aus einem der folgenden vier Gründe erfolgt:

    • aus unserem berechtigten Interessen;
    • damit wir eine Aufgabe im öffentlichen Interesse erfüllen oder öffentliche Gewalt ausüben können;
    • zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Zwecken oder zu Forschungszwecken.

    Die oben genannten Kategorie „berechtigtes Interessen“ ist jene Kategorie, die am ehesten auf Sie zutreffen könnte. Wenn Sie Einwände dagegen haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, weil wir es für unser berechtigtes Interesse als notwendig erachten, müssen wir die entsprechenden Aktivitäten aufgrund Ihres Einspruchs einstellen, es sei denn:

    • wir können nachweisen, dass uns vorrangige berechtigte Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die Ihre Interessen überwiegen, oder
    • wir verarbeiten Ihre Daten, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.
  • Ihr Recht, Ihre an uns erteilten Einwilligung(en) zu widerrufen:

    Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (zum Beispiel für die Evidenzhaltung oder die Weiterleitung Ihres Profils an Projektpartner) zu verarbeiten, können Sie jede einzelne Einwilligung jederzeit widerrufen. Wir werden die Aktivität, in die Sie zuvor eingewilligt hatten, einstellen, sofern unserer Ansicht nach kein alternativer Grund vorliegt, der die weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck durch uns rechtfertigt und erforderlich macht. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie darüber informieren.

  • Recht auf Auskunft:

    Sie können von uns jederzeit eine Bestätigung darüber anfordern, welche Daten und Informationen wir über Sie gespeichert haben, und uns auffordern, diese Informationen zu ändern, zu aktualisieren oder zu löschen. Wir können Sie bitten, Ihre Identität zu bestätigen, oder Sie um weitere Informationen zu Ihrer Aufforderung bitten. Falls wir Ihnen Zugriff auf die Informationen gewähren, die wir über Sie gespeichert haben, werden wir dafür keine Gebühren erheben.

    Falls Sie weitere Kopien dieser Informationen bei uns anfordern, können wir Ihnen angemessene Verwaltungskosten, sofern rechtlich zulässig, in Rechnung stellen. Wir können Ihre Anfrage ablehnen, sofern dies gesetzlich zulässig ist und/oder sogar geboten erscheint. Falls wir Ihre Anfrage ablehnen, werden wir dies in jedem Fall begründen.

  • Recht auf Löschung:

    Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen und wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, werden wir diesem Ersuchen selbstverständlich nachkommen.

    In der Regel müssen die Informationen eines der folgenden Kriterien erfüllen:

    • Die Daten werden für den Zweck, zu dem wir sie ursprünglich erfasst und/oder verarbeitet haben, nicht mehr benötigt;
    • Sie haben Ihre zuvor erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten durch uns widerrufen und es besteht kein anderer gültiger Rechtsgrund, die Verarbeitung fortzusetzen;
    • die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet (das heißt auf eine Art und Weise, die der DSGVO widerspricht)
    • die Daten müssen gelöscht werden, damit wir unseren Verpflichtungen als Verantwortlicher für die Daten nachkommen können; oder
    • Sie widersprechen der Verarbeitung und wir können keine vorrangigen berechtigten Gründe für die weitere Verarbeitung durch uns nachweisen, falls wir die Daten verarbeiten, weil wir es für unsere berechtigten Interessen als notwendig erachten.

    Wir dürfen Ihre Anfrage nur aus einem der folgenden Gründe ablehnen:

    • um das Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit auszuüben;
    • um rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen, eine Aufgabe im öffentlichen Interesse zu erfüllen oder öffentliche Gewalt auszuüben;
    • wenn dies aus Gründen der öffentlichen Gesundheit im öffentlichen Interesse ist;
    • zu Archivierungs-, Forschungs- und Statistikzwecken; oder
    • um einen Rechtsanspruch auszuüben oder zu verteidigen.

    Wenn wir einer gültigen Aufforderung zur Löschung von Daten nachkommen, werden wir alle zumutbaren bzw. durchführbaren Maßnahmen ergreifen, um die betreffenden Daten zu löschen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

    Unter bestimmten Umständen können Sie verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken. Das bedeutet, dass wir Ihre Daten künftig nur speichern werden und keine weiteren Verarbeitungsaktivitäten vornehmen können, bis:

    • eine der unten aufgeführten Bedingungen ausgeräumt wurde;
    • Sie Ihre Einwilligung erteilen; oder
    • die weitere Verarbeitung notwendig ist, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen, die Rechte anderer Personen zu schützen oder wenn sie aufgrund berechtigten öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedsstaats notwendig ist.

    Unter folgenden Umständen können Sie verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken:

    • Wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten, bestreiten. In diesem Fall wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns eingeschränkt, bis die Richtigkeit der Daten überprüft wurde.
    • Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns im Sinne unserer berechtigten Interessen widersprechen. In diesem Fall können Sie verlangen, dass die Daten eingeschränkt werden, während wir unsere Gründe für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten überprüfen.
    • Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns unrechtmäßig ist, Sie es jedoch bevorzugen, die Verarbeitung durch uns einzuschränken, anstatt die Daten löschen zu lassen.
    • Wenn keine Notwendigkeit mehr besteht, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiteten, Sie die Daten jedoch benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

    Falls wir Ihre personenbezogenen Daten rechtmäßig an Dritte weitergegeben haben, werden wir diese über die eingeschränkte Verarbeitung informieren, sofern dies möglich ist und keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Wir werden Sie selbstverständlich informieren, bevor wir Einschränkungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufheben.

  • Recht auf Berichtigung:

    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und können damit verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten, die wir über Sie gespeichert haben, berichtigen. Falls wir diese personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben haben, werden wir diese über die Berichtigung informieren, sofern dies möglich ist und keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Gegebenenfalls werden wir Sie darüber informieren, an welche Dritten wir die unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten weitergegeben haben.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht Ihre Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen zu übertragen. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen die Daten in einem üblichen maschinenlesbaren Format kennwortgeschützt zur Verfügung, damit Sie die Daten selbst übermitteln können. Sie können aber auch von uns verlangen, dass wir die Daten direkt für Sie übertragen.

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt für:

    • personenbezogene Daten, die wir automatisch (ohne menschliches Eingreifen) verarbeiten,
    • personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, und
    • - personenbezogene Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder zwecks Erfüllung eines Vertrags verarbeiten.
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde:

    Sie haben das Recht sich bei der österreichischen Datenschutzbehörde zu beschweren. Derartige Beschwerden sind an folgende Adresse zu richten: www.dsb.gv.at.

Wenn Sie eines der oben näher bezeichneten Rechte ausüben oder Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder eine andere an uns erteilte Einwilligung wie zum Beispiel jene zur Evidenzhaltung widerrufen möchten, dann bitte kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit an Ihren Betreuer wenden, wenn Sie vorerst keine Jobangebote mehr zugesendet bekommen möchten. Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen Ihrer Mitteilungen aufbewahren können, um von Ihnen angesprochene Probleme besser lösen zu können.

Bitte beachten Sie, dass die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und Information richtig und aktuell sein sollen. Bitte kontaktieren Sie uns, bei allfälligen Änderungen Ihrer personenbezogenen Daten.

Werden Ihre Daten auch international gespeichert und übermittelt?

Nein, die IVM führt die Verarbeitung personenbezogener Daten ausschließlich innerhalb der EU / des EWR durch. Ihre Daten werden also nicht in Drittländern gespeichert oder an solche übermittelt.

Auf Basis welcher Rechtsgrundlagen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Dazu sind verschiedene Möglichkeiten denkbar:

Ihre Einwilligung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten hauptsächlich aufgrund der von uns bei Ihnen eingeholten, jederzeit widerrufbaren, Zustimmungserklärungen. Aus diesem Grund werden Sie zum Bespiel bei Ihrer Online-Bewerbung auf unserer Homepage gebeten, uns verschiedene Zustimmungen zur Datenverarbeitung wie dem „Evidenzhalten Ihrer Unterlagen“ zu erteilen. Dabei werden Ihnen die genauen Daten, welche verarbeitet werden sollen und der Zweck, zu dem sie verarbeitet werden sollen, genau bezeichnet.

  • Gemäß Artikel 4 Z 11 DSGVO ist eine Einwilligung „jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.“ Das bedeutet, dass:
    • Sie uns Ihre Einwilligung freiwillig erteilen müssen, ohne dass wir irgendeine Form von Druck auf Sie ausüben;
    • Sie wissen müssen, wozu Sie Ihre Einwilligung erteilen – daher werden wir sicherstellen, dass wir Sie ausreichend informiert haben;
    • Sie die Kontrolle über die Verarbeitungsaktivitäten haben sollten, in die Sie einwilligen bzw. nicht einwilligen;
    • Sie uns Ihre Einwilligung in Form einer positiven, bestätigenden Handlung erteilen müssen.

Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen der Einwilligungen, die Sie auf diese Art erteilt haben, aufbewahren.

Unser berechtigtes Interesse

Artikel 6 Abs 1 lit f der DSGVO normiert, dass wir Ihre Daten verarbeiten dürfen, wenn dies „zur Wahrung der berechtigten Interessen [von uns] oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten [von Ihnen], die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.“

Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Es kann im Anlassfall erforderlich sein, personenbezogene Daten und gegebenenfalls sensible Daten in Übereinstimmung mit den örtlichen Gesetzen und Vorschriften, im Zusammenhang mit der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zu verarbeiten.

Artikel 9 Abs 2 lit f der DSGVO ermöglicht dies, wenn die Verarbeitung „zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist bzw. wenn Gerichte im Rahmen ihrer justiziellen Tätigkeit handeln“.

Dies wäre zum Beispiel dann denkbar, wenn wir eine Rechtsberatung in Bezug auf ein Rechtsverfahren benötigen oder gesetzlich verpflichtet sind, im Rahmen des Gerichtsverfahrens bestimmte Informationen zu bewahren oder offen zu legen.

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist die:

IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H. (kurz: IVM)
Schönbrunner Alle 1-5
2331 Vösendorf
Firmenbuchnummer: 102681b

Bitte kontaktieren Sie in datenschutzrechtlichen Fragen, insbesondere, wenn Sie Ihre unten näher erläuterten Datenschutzrechte geltend machen möchten, unsere IVM-Datenschutzgruppe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontaktieren Sie uns in folgend Fällen!

Bitte kontaktieren Sie uns in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie, eines Ihrer nachfolgend beschriebenen Rechte wahrnehmen möchten;
  • wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Daten/Informationen missbraucht wurden, verloren gegangen sind oder ein unbefugter Zugriff darauf erfolgt ist;
  • um einer uns erteilten Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen;
  • bei Kommentaren oder Vorschlägen zu dieser Datenschutzrichtlinie.

Ihr Ansprechpartner in allen relevanten Datenschutzfragen ist die von uns für Sie eingerichtete Datenschutzgruppe der IVM, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.