Mit der Bewerbungsmappe beim zukünftigen Arbeitgeber punkten

Bewerbungsmappe

Sie möchten sich um Ihren Traumjob bewerben und beim Zusammenstellen Ihrer Bewerbungsmappe alles richtig machen? Dann sehen Sie sich unsere Tipps an. Damit klappt es garantiert!

Heutzutage ist die klassische Variante der Versendung einer Bewerbungsmappe auf dem postalischen Wege nicht mehr üblich. Der Trend zeigt bei größeren Unternehmen immer mehr zu Bewerbungen über Online-Plattformen. Doch die meisten Klein- und viele Mittelunternehmen in Österreich setzen auf die übliche E-Mail-Bewerbung. Auch die Bewerbungsmappe kann digitalisiert werden und hat somit im 21. Jahrhundert immer noch ihre Daseinsberechtigung. Beim Vorstellungsgespräch können Sie mit einer klassischen Bewerbungsmappe ebenfalls punkten.

Die digitale Bewerbungsmappe

Die meisten Bewerbungen erfolgen heutzutage per E-Mail oder Online-Bewerbungsportalen. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine professionelle und strukturierte Bewerbungsmappe viel Wert legen. Für die digitale Bewerbungsmappe fassen Sie alle Dokumente zu einem PDF zusammen. Als Anhang fügen Sie die digitale Bewerbungsmappe in die E-Mail ein. Ihre Zeugnisse oder anderen Nachweise können Sie entweder mittels Scanner als PDF-Datei speichern oder Sie fotografieren diese ab und wandeln die Dateien in PDF-Files um.

Ein wichtiger Punkt bei der digitalen Form der Bewerbungsmappe ist, dass Ihre PDF-Datei Metadaten hat. Diese zeigen an, wann Sie das gesammelte PDF-Dokument erstellt haben. Aktualisieren Sie dieses bevor Sie es an die jeweiligen Personalist*innen versenden. Wenn die Personalist*innen sehen, dass Sie veraltete Bewerbungsunterlagen versenden, hinterlassen Sie keinen guten Eindruck.

In der E-Mail fügen Sie neben dem Bewerbungsschreiben den Zusatz an, dass Ihre Bewerbungsmappe in der Anlage zu finden ist und welche Dokumente sich in der Bewerbungsmappe befinden.

Der Inhalt einer Bewerbungsmappe

In eine Bewerbungsmappe sind folgende Dokumente in folgender Struktur beizugeben:

  1. Bewerbungsschreiben
    Ihr verfasstes Bewerbungsschreiben liegt lose auf der Bewerbungsmappe auf.
  2. Lebenslauf
    Der tabellarisch aufgebaute Lebenslauf folgt in Ihrer Bewerbungsmappe gleich nach dem Bewerbungsschreiben.
  3. Zeugnisse
    Je nach Relevanz fügen Sie in der Bewerbungsmappe Ihre Zeugnisse an. Wenn Sie bereits über 5 Jahre Berufserfahrung verfügen, benötigen Sie die schulischen Zeugnisse nicht. Ausnahme: Wenn Sie einen Hochschulabschluss oder einen Ausbildungsabschluss haben, dann fügen Sie das Zeugnis auf alle Fälle Ihrer Bewerbungsmappe hinzu.
  4. Arbeitszeugnisse
    Wenn Sie mehrere Arbeitszeugnisse haben, fügen Sie diese chronologisch, beginnend mit dem aktuellsten, in Ihrer Bewerbungsmappe an.
  5. Nachweise der Fortbildungen
    Ebenfalls können Sie in die Bewerbungsmappe Ihre Fort- und Weiterbildungen anfügen, allerdings lohnt es sich, nur jene Nachweise beizulegen, die auch für die neue Stelle relevant sind.

Die Bewerbungsmappe richtig einsetzen  

Was sich immer auszahlt, ist eine klassische Bewerbungsmappe zum Vorstellungsgespräch mitzunehmen. In der Regel haben Personalist*innen alle notwendigen Unterlagen bereits vor Beginn des Vorstellungsgesprächs ausgedruckt vor sich am Tisch, bzw. in digitaler Form bei der Hand. Doch, wir alle sind Menschen und uns passieren Fehler. Also wenn den jeweiligen Personalist*innen ein Dokument fehlt, können Sie mit Ihrer mitgebrachten Bewerbungsmappe Pluspunkte sammeln. Darüber hinaus zeigen Sie den Personalist*innen, dass Sie mit Ihrer Bewerbungsmappe organisiert und vorbereitet sind. Das rundet Ihren Auftritt ab und Sie hinterlassen einen professionellen Eindruck.

No-Gos beachten

Wie in all Ihren Bewerbungsunterlagen gilt es auch bei der Bewerbungsmappe, auf Tippfehler zu achten. Achten Sie bei Ihren Bewerbungsunterlagen auch auf einheitliche Struktur und Farben. Ein einheitliches Erscheinungsbild kommt Ihnen zugute. Kontrollieren Sie auch, ob alle Dokumente vorhanden sind und die Dokumente keine fehlenden oder falschen Informationen, wie eine fehlende Unterschrift, die Angabe des falschen Ansprechpartners oder einen Tippfehler beim Unternehmensnamen, haben.

Sie wissen nun, wie Ihre Bewerbungsmappe zusammengestellt sein sollte. Außerdem kennen Sie jetzt die Wege zur Übermittlung und Präsentation Ihrer Bewerbungsmappe. Einer erfolgreichen Bewerbung für Ihren Traumjob sollte nichts mehr im Wege stehen.

Sollten Sie doch noch die eine oder andere Frage dazu haben, kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir unterstützen Sie gerne.

Copyright © IVM 2019. Alle Rechte Vorbehalten

Ein Unternehmen der IVM Group IVM Group